Titelgrafik - Aktuell

Veranstaltungsberichte

14.09.2015 - Eutin - Hubertushöhe /Kiebitzhörn - zurück

Gespräch bei der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei Schleswig-Holstein (PDAFB) in Eutin und Besuch der Flüchtlingserstaufnahme in der Landespolizeischule Kiebitzhörn

Der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Lars Winter und Tobias von Pein, in der SPD-Landtagsfraktion für Ausbildungsfragen zuständig, besuchten zusammen mit Regina Poersch die PD AFB in Eutin. Die polizeipolitische Sprecherin Simone Lange hatte am frühen Montagmorgen kurzfristig absagen müssen, weil am Flensburger Bahnhof wie in den Tagen zuvor wieder mehrere Hundert Flüchtlinge erwartet wurden. 
In einem ausführlichen Gespräch erläuterten der Behördenleiter der PD AFB Eutin Jürgen Funk, Stellv. Leiter Michael Kock, Leiter Sachbereich 44 Jens Borchardt und ÖPR Jens Puschmann den Landtagsabgeordneten ihre derzeitige Lage.

Anlass für das Gespräch bei der PDAFB war das Thema Ausbildung. Es werden im nächsten Jahr zusätzliche Ausbildungsplätze bereit gestellt. Dies ist Teil des Landtagsbeschlusses vom Juni, mit dem zum Beispiel auch die Anhebung der Eingangsbesoldung beschlossen wurde. Das Ziel ist der Erhalt der Attraktivität des Polizeiberufs, die er ohne Frage auch heute noch besitzt. Immer wichtiger wird die interkulturelle Kompetenz der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten. Nicht nur in der Ausbildung, auch in der Fortbildung legt die PDAFB hierauf großen Wert, auch wenn aktuell Kiebitzhörn Flüchtlingserstaufnahme ist – übrigens hergerichtet durch die Polizei mit vielen Sachspenden aus dem Kreis der Beamtinnen und Beamten. 

Die Prognose zu den Ausbildungszahlen erfordern nach Ansicht der Behördenleitung weitere Unterkünfte, diese müssen auch den heutigen Standards angepasst sein. Statische Mängel an Gebäuden sind dazu gekommen, so dass auch über Sanierungen und gegebenenfalls auch Neubauten nachgedacht werden muss. Dies nehmen die Landtagsabgeordneten mit nach Kiel.
Der Besuch in Kiebitzhörn beeindruckte alle sehr, die ruhige, familäre Atmosphäre gibt den Flüchtlingen, meist Familien mit zahlreichen kleinen Kindern, etwas Sicherheit und Geborgenheit in dieser ersten Zeit hier in Deutschland.

Der Ostholsteiner Anzeiger zitiert Regina Poersch:
„Ich bewundere Ihre Professionalität und Ihren Pragmatismus“, sagte die SPD-Landtagsabgeordnete Regina Poersch beim Ortsbesuch gestern zu Carsten Griese, dem Leiter der Fortbildungsstätte in Kiebitzhörn.

© pet2012 | Letzte Änderung:

14.09.2015 - Eutin - Hubertushöhe /Kiebitzhörn
Die Landtagsabgeordneten Tobias von Pein, Regina Poersch, Lars Winter, Behördenleiter Jürgen Funk und stellvertr. Behördenleiter Michael Kock

Die Landtagsabgeordneten Tobias von Pein, Regina Poersch, Lars Winter, Behördenleiter Jürgen Funk und stellvertr. Behördenleiter Michael Kock stellten sich im Anschluss noch der Presse

SPD Landtagsabgeordnete Tobias von Pein, Regina Poersch, Lars Winter, mit dem Leiter der Einrichtung Kiebitzhörn Carsten Griese

Carsten Griese, der Leiter der Fortbildungsstätte in Kiebitzhörnn zeigt den Landtagsabgeordneten Tobias von Pein, Regina Poersch und Lars Winter die Unterkunft und auch die Versorgungscontainer
Fotos ©Petrich