Titelgrafik - Aktuell

"Das war meine Woche" - Freitagsmail

Freitag, 08.01.2016 - Freitagsmail - Die Woche 01/16 in Landtag und Wahlkreis - zurück

Es gibt mich noch! Und so wünsche ich Euch allen ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr. Mögen Eure Wünsche und Hoffnungen sich erfüllen!

Gern hätte ich Euch wie in jedem Jahr auch ein schönes Weihnachtsfest gewünscht, aber leider war mein Büro krankheitsbedingt in den beiden Wochen vor Weihnachten nicht besetzt.

Und nun habe ich auch schon die erste Arbeitswoche des Jahres 2016 hinter mir. Ich bin also schon wieder mittendrin und verzichte daher auf einen der sonst üblichen Jahresrückblicke. Durch die freitägliche Mail und jüngst meinen Rechenschaftsbericht zum Plöner Kreisparteitag seid Ihr sicherlich gut informiert.

Begonnen hat das Jahr 2016 gleich am Montag mit einer wunderbaren Nachricht:

Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer hat am Montag „grünes Licht“ für die Reaktivierung der Bahnstrecke Kiel-Schönberg, unseren „Hein Schönberg“ gegeben!

Von jetzt an geht es nur noch um das „wie“, nicht mehr um das „ob". Das Planfeststellungsverfahren und die Bürgerbeteiligung sollen in diesem Jahr beginnen und 2017 abgeschlossen sein. Den Prozess nannte Reinhard Meyer „unumkehrbar“. Mit aller Vorsicht hat unser Minister am Montag in Schönberg vor der Presse erklärt: „2018 kann der Zug dann im Takt rollen.“ Die Finanzierung der Baukosten und der anschließenden jährlich ca. 1,7 Mio. EUR Betriebskosten erfolgt durch die vom Bund erhöhten Regionalisierungsmittel.

Wir als SPD haben auf allen Ebenen jahrelang für die Wiederbelebung der Bahnverbindung von Kiel in die Probstei gekämpft, und am Montag durften wir uns gemeinsam über den Erfolg freuen, der ohne die Hartnäckigkeit der Schönberger – allen voran unser Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und unsere stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein – nicht möglich gewesen wäre. Auch die SPD-Kreistagsfraktion mit ihrem Vorsitzenden Lutz Schlünsen und unser Kreisvorsitzender Norbert Maroses haben nie locker gelassen. Nun gilt es, das Bus-Bahnkonzept gemeinsam mit den Gemeinden fertigzustellen, denn es gibt auch noch Punkte zu besprechen, etwa zu Haltepunkten in Passade und Fiefbergen, die in der Kosten-Nutzen-Betrachtung bereits berücksichtigt sind. In die Freude am Montag stimmten unsere Bundestagsabgeordnete Birgit Malecha-Nissen, mein Kollege vom Kieler Ostufer Bernd Heinemann und ich mit ein.

Ich habe in der Landtagsfraktion und im Landtag immer wieder für die Reaktivierung von Hein Schönberg geworben und freue mich sehr, dass wir mit den zusätzlichen Regionalisierungsmitteln die Schieneninfrastruktur im Kreis Plön ausbauen können.

Zwei Tage später, am Mittwoch, hat Verkehrsstaatssekretär Frank Nägele im Plöner Bahnhof 3600 Unterschriften für eine Reaktivierung der Bahnstrecke Plön-Ascheberg-Wankendorf-Neumünster in Empfang genommen. Der ambitionierte Vorschlag lautet, einen Halbstundentakt zwischen Plön und Neumünster einzurichten. Dafür müssten zwei Züge auf der gut 30 Kilometer langen, eingleisigen Strecke mit Wankendorf als Knotenpunkt verkehren. Von dort sollen auch die Busse in die umliegenden Orte weiterfahren. Die Initiatoren gehen von dann 2000 Fahrgästen täglich aus. Als der Personenverkehr im Jahr 1985 eingestellt worden sei, sollen es 700 gewesen sein.

Frank Nägele hat zwar keine Versprechungen gemacht, aber erklärt, dass die Bahntrasse nicht zufällig gerettet worden sei. Er kündigte eine Machbarkeitsstudie im Rahmen des Mobilitätskonzepts an, das für die Landesentwicklungsstrategie erstellt wird.

Außerdem habe ich in dieser noch sitzungsfreien Woche meine Haustürgespräche im Eutiner Bürgermeisterwahlkampf begonnen und dazu die Presse eingeladen, die mich bei klirrenden -8°C begleitete und über meine Aktion berichtete. Ich werde bis zum Wahltag am 28. Februar in jeder freien Minute unterwegs sein und dabei alle Stadtteile Eutins besuchen.

Am Sonntag beginnt für mich der Reigen der Neujahrsempfänge, den Anfang macht die Stadt Eutin. Es folgt in der nächsten Woche der Neujahrsempfang der SPD Kreis Plön mit Ministerpräsident Torsten Albig. Da freue ich freue mich dann auf ein Wiedersehen mit vielen von Euch!

 

Freitagsmail - Archiv 2015 

Freitagsmail - Archiv 2014

Freitagsmail - Archiv 2013

Freitagsmail - Archiv 2012

© pet2005-2016 | Letzte Änderung: