Titelgrafik - Aktuell

"Das war meine Woche" - Freitagsmail

Freitag, 22.01.2016 - Freitagsmail - Die Woche 03/16 in Landtag und Wahlkreis - zurück

Die 39. Tagung des Schleswig-Holsteinischen Landtags hat diese Woche bestimmt.

Traditionell fand am Dienstagabend der gemeinsame Neujahrsempfang der SPD Landtagsfraktion und des SPD Landesverbandes statt. Hauptrednerin war unsere neue SPD-Generalsekretärin Katharina Barley. Viele gute Gespräche mit vielen netten Leuten in der gemütlichen Atmosphäre Kieler Traumfabrik, das macht für mich immer wieder den Neujahrsempfang aus.

Zum Landtag:

Die Wogen gingen hoch beim Thema Lehrerbesoldung. Dazu empfehle ich euch die Rede unseres bildungspolitischen Sprechers Martin Habersaat.

Meine Rede zur Ostseeparlamentarierkonferenz 2015 in Rostock ist dem Debattenverlauf zum "Opfer" gefallen, ich habe sie zu Protokoll gegeben.

Innenminister Stefan Studt hat dem Landtag zur Ausbildung bei der Landespolizei berichtet. Die ist für meinen Wahlkreis und die "Polizeihauptstadt" Eutin von großer Bedeutung. Ich habe in einer Pressemitteilung erklärt:

Eutin als Ausbildungsstandort der Landespolizei deutlich gestärkt

Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat sich am Donnerstag (21.01.2016) mit einem mündlichen Bericht des Ministers für Inneres und Bundesangelegenheiten, Stefan Studt befasst. Die Eutiner SPD-Landtagsabgeordnete und Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin der Stadt Eutin, Regina Poersch erklärt dazu:

„Der Bericht zur Ausbildung bei der Landespolizei von Innenminister Stefan Studt in der Landtagssitzung am Donnerstagnachmittag bedeutet eine deutliche Stärkung des Standortes Eutin. Darüber freue ich mich sehr. Seit fast sechzig Jahren ist die Hubertushöhe in Eutin das Zuhause für die angehenden Polizistinnen und Polizisten Schleswig-Holsteins. In diesem Sommer wird die Rekordzahl von 400 Anwärterinnen und Anwärtern eingestellt.

Das erfordert zusätzliche Unterkünfte und Lehrsäle. Angefangen beim neuen und dann endlich zeitgemäßen Einsatztrainingszentrum für 8 Mio. EUR, das im Sommer 2018 fertig sein soll, bis zur Anmietung von Wohneinheiten in der Wohnanlage Wilhelmshöhe: Innenminister Studt hat betont, dass der durch die erhöhten Einstellungszahlen entstehende Bedarf in Eutin gedeckt wird. Das Grundstück auf der Hubertushöhe sei zukunftsorientiert. Die Lehrsäle in Modulbauweise seien jederzeit erweiterbar.

Das sind wichtige Botschaften für die Zukunft Eutins!"

Auch in dieser Landtagswoche konnte ich eine Besuchergruppe im Landeshaus begrüßen: die Senioren Union der CDU Ostholstein.

Zu den Vorwürfen gegen TASH-Geschäftsführerin Andrea Gastager, mit der Firmenkreditkarte private Einkäufe getätigt zu habe, muss ich sagen, dass dies ein sehr ernster Vorwurf ist. Wenn er sich erhärtet, wird man über Konsequenzen reden müssen. Mich betrübt dieser Vorgang, denn dass Andrea Gastager mit großem Engagement und hoher fachlicher Kompetenz frischen Wind in den Schleswig-Holstein-Tourismus gebracht hat, ist unbestritten.

Am heutigen Freitag geht die Landtagswoche zu Ende, und ich mache mich auf zur Vorstandssitzung der Gustav-Heinemann-Bildungsstätte in Malente und zur Eutiner Stricknacht in der Kreisbibliothek.

 

Freitagsmail - Archiv 2015 

Freitagsmail - Archiv 2014

Freitagsmail - Archiv 2013

Freitagsmail - Archiv 2012

© pet2005-2016 | Letzte Änderung: