Titelgrafik - Aktuell
Arbeitskreises Wirtschaft
mit FÖJ’lerin Marit Suhr auf Hof Klostersee in Grönwohldshorst.

Text und Foto: Marit Arlene Suhr

03.06.2007 - Pressemitteilung - zurück

Pressemitteilung zur Wette FÖJ gegen MdL

Verein Hof Klostersee e.V., 23743 Grömitz Klostersee, den 24. Juni 2007

„Wetten dass…

... Sie es nicht schaffen, einen Tag die Tätigkeiten eines FÖJ’lers/einer FÖJ’lerin in dessen/deren Einsatzstelle zu übernehmen?“

So lautete die Wettaufforderung der Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) an die Landtagsabgeordneten in Kiel. Mindestens 23 Abgeordnete mussten an der Wette teilnehmen, damit der Landtag die Wette gewinnt.

Die FÖJ’ler wollten den Landtagsabgeordneten zeigen wie wertvoll dieses Jahr ist und dass die geplante Kürzung der Zuschüsse ein völlig falsches Signal wäre.

Das FÖJ bietet zum einen die Möglichkeit sich für den Umwelt- und Naturschutz zu engagieren, zum anderen dient es der beruflichen Orientierung für den Einstieg ins Arbeitsleben. Im Rahmen dieser Wette verbrachte SPD-MdL Regina Poersch einen Vormittag auf Hof Klostersee in Grönwohldshorst.

Mit der FÖJ’lerin Marit Suhr besichtigte sie bei einem Rundgang den Betrieb, schaute beim Verarzten eines Rindes zu, jätete Baumscheiben auf der Streuobstwiese und half beim Umtreiben der Jungviehherde, allen voran Zugochse „Schoko“

Beide erfuhren viel über die Tätigkeiten des anderen und empfanden die Wette als eine überaus gelungene Aktion.

Da die FÖJ’ler die Wette verloren haben, werden sie die Politiker für einen Tag mit fair gehandelten Kaffee vor dem Landtagsgebäude in Kiel verwöhnen.

Weitere Infos zum FÖJ unter www.oekojahr.de!

© pet2005 | Letzte Änderung: